Warum Social Media beim Aufbau einer erfolgreichen Arbeitgebermarke von zentraler Bedeutung ist
Veröffentlicht am 9. Februar 2023
Social Media ist beim Aufbau einer erfolgreichen Arbeitgebermarke heute unerlässlich. Warum? Das erklären wir in diesem Blogpost. Sollten Sie weitere Fragen haben, helfen die Experten von der Konzeptschmiede Hameln gerne jederzeit weiter.

Social Media bietet Unternehmen eine einzigartige Möglichkeit, ihre Arbeitgebermarke aufzubauen, zu stärken und sichtbar zu machen. Mit Social Media können auch potenzielle Bewerber direkt angesprochen werden. Es ermöglicht Unternehmen auch, ein positives Bild von sich selbst zu vermitteln und mehr Aufmerksamkeit auf ihr Unternehmen zu lenken. So können sie potenziellen Bewerbern zeigen, welche Werte die Organisation vertritt und welchen Visionen das Unternehmen verfolgt. Diese Art der Kommunikation schafft Vertrauen, Transparenz und Glaubwürdigkeit. Dank der Vielfalt der verschiedenen Social-Media-Plattformen können Unternehmen aus dem Employer Branding heraus mehr visuelle Inhalte und interaktive Funktionen nutzen als mit traditionellen Methoden. Durch den Einsatz von Live-Videos, Fotos und anderen digitalen Medien können Unternehmen authentisch über ihr Arbeitsumfeld sprechen und so eine emotionale Verbindung zu potenziellen Bewerbern herstellen. Auch die Einbindung von Mitarbeitern in den Content ist wertvoll, da sie eine höhere Glaubwürdigkeit schafft.

Social Media hat sich in den vergangenen Jahren zu einem wesentlichen Bestandteil jeder Strategie zur Entwicklung einer erfolgreichen Arbeitgebermarke entwickelt.

Die Möglichkeiten sind vielfältig, deshalb ist ein strukturiertes Vorgehen sinnvoll. Im Folgenden erklären wir einige Grundlagen zum Aufbau einer Arbeitgebermarke:

Unternehmen können Social Media dazu nutzen, Inhalte zu veröffentlichen, die ein positives Bild des Unternehmens widerspiegeln. Beispielsweise kann der Content dazu beitragen, dass Mitarbeiter über ihre Erfahrungen in Ihrem Unternehmen sprechen oder über Neuigkeiten berichten. So können Sie zeigen welche Kultur im Unternehmen vorherrscht und möglichen Bewerben Einblicke in den Arbeitsalltag geben. Vor allem die Nutzung von Video-Content auf Social Media-Plattformen hat sich als gute Möglichkeit erwiesen, ein Fenster in das Unternehmen zu öffnen.

Um den Einsatz von Social Media optimal nutzen zu können sollten KMU auch versuchen die Reichweite ihrer Beiträge zu erhöhen indem sie die Anzeigentools der Plattformen nutzen oder Influencer Marketing betreiben. Mit der richtigen Strategie kann jedes Unternehmen seine Marke stärken und neue Talente finden!

Social Media ist heute eine der wertvollsten Ressourcen für Recruiting. Mit den richtigen Tools können Sie relevante Inhalte ansprechend gestalten und Ihr Publikum anspricht – insbesondere junge Menschen, die sich gerade im Berufseinstieg befinden oder noch studieren. Zudem ermöglichen bestimmte Plattformen wie LinkedIn gezieltes Targeting, um bestimmte Gruppen von Talenten anzusprechen und passende Stellenangebote direkt an potenzielle Bewerber zu senden. Letztlich bietet Social Media eine Vielzahl von Möglichkeiten, um das Profil des Unternehmens zu stärken und das Interesse möglicher Bewerber zu wecken.

Um ein erfolgreiches Employer Branding aufzubauen und zu steigern, ist es wichtig, die richtigen Markenbotschafter zu identifizieren und zu nutzen. Social Media-Plattformen sind ein idealer Ort, um mit potenziellen oder bestehenden Mitarbeitern in Kontakt zu treten, ihnen mehr über das Unternehmen mitzuteilen und ihnen die Chance zu geben, sich auszutauschen und Meinungen und Ideen auszutauschen. Sie können auch Influencer ansprechen, mit denen sie bereits Kontakt haben oder die über relevante Erfahrung verfügen und als Repräsentant des Unternehmens fungieren können. Dies bietet Unternehmen eine weitere Möglichkeit, das Employer Branding plattformübergreifend aufzubauen und anzupassen.

Erfolg im Employer Branding bedeutet mehr als nur das Anwerben von qualifizierten Mitarbeitern. Es ist ein kontinuierlicher Prozess, der ständig weiterentwickelt werden muss, um den Bedürfnissen der Mitarbeiter gerecht zu werden und langfristig ein positives Arbeitgeberimage aufzubauen. Dazu gehört auch die kontinuierliche Messung des Erfolgs. Es gibt viele verschiedene Kennzahlen, die man verwenden kann, um den Erfolg des Employer Brandings zu messen. Einige der wichtigsten sind:

Wichtige Kennzahlen im Employer Branding

Rekrutierungsrate: Diese Kennzahl misst den Anteil der erfolgreich besetzten Stellen im Verhältnis zu den tatsächlich offenen Stellen. Sie gibt Aufschluss darüber, wie effektiv das Employer Branding ist, das Unternehmen beim Anwerben neuer Mitarbeiter unternimmt.

Social-Media-Reichweite: Eine andere Möglichkeit, den Erfolg des Employer Brandings zu messen, besteht darin, die Social-Media-Reichweite des Unternehmens zu messen – insbesondere in Bezug auf positive Kommentare und Interaktion über soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram und TikTok. Dies hilft dem Unternehmen dabei, seine Bemühungen in Bezug auf das Arbeitgeberimage besser nachzuverfolgen. Auch andere Engagement-Faktoren können je nach Unternehmensziel wichtig sein. Gerne berät Sie die Konzeptschmiede auch bei diesen Fragen.

Umsatzsteigerung: Am Ende des Tages geht es beim Employer Branding um mehr als nur darum, ein positives Arbeitgeberimage aufzubauen – es geht letztlich um den finanziellen Erfolg des Unternehmens insgesamt. Daher sollten Unternehmen regelmäßig überprüfen, ob sich Investitionen in Employer Branding in Form von Umsatzsteigerung oder Kosteneinsparung bemerkbar machen und gegebenenfalls nachjustieren.

Fazit: Warum ist der Einsatz von Social Media für das Employer Branding so wichtig?

Der Einsatz von Social Media beim Employer Branding ist essentiell für jedes Unternehmen im digitalen Zeitalter. Es ermöglicht es, mehr visuell ansprechende Inhalte sowie interaktive Funktionen bereitzustellen, um die Marke des Unternehmens effektiv vor potenziellen Bewerbern zu präsentieren und gleichzeitig mit ihnen in Dialog zu treten. Diese strategische Kombination stellt sicher, dass das Employer Branding effizient vorangetrieben wird und Unternehmenswerte effektiv vermittelt werden können.

Die Konzeptschmiede unterstützt Sie gerne beim Aufbau ihrer Arbeitgebermarke.

Foto von Priscilla Du Preez auf Unsplash

Entdecken Sie weitere Inhalte unseres Blogs

Das könnte Sie auch interessieren.

Neue Abmahnwelle – Google Schriftarten im Fokus

Neue Abmahnwelle – Google Schriftarten im Fokus

Bereits seit Mitte Oktober verschickt eine Anwaltskanzlei im Namen von Mandanten Abmahnungen an Webseitenbetreiber in ganz Deutschland. Grund: Verstöße gegen die DSGVO durch den Einsatz von Google-Fonts.

Influencer Marketing als lokales Unternehmen nutzen: Wie wir Sie als Agentur unterstützen

Influencer Marketing als lokales Unternehmen nutzen: Wie wir Sie als Agentur unterstützen

Influencer Marketing ist mehr, als einem lokal bekannten Social-Media-Gesicht ein Produkt für das nächste Video zur Verfügung zu stellen. Die Mechaniken im Umgang mit Influencern in einem unübersichtlichen Umfeld aus Social-Media-Plattformen, Blogs und anderen Kanälen sind komplex. Der Einsatz von Influencern sollte also gut geplant und begleitet werden. Zeit also einmal genauer auf das Thema zu schauen.

Videos in Social Media – Der Wachstumstrend setzt sich fort

Videos in Social Media – Der Wachstumstrend setzt sich fort

Fangen wir mit den nackten Zahlen an: laut einer Studie der Design-Plattform Renderforest von Anfang 2022 verbrinden 82 Prozent aller Social Media Nutzer ihre Zeit mit dem Anschauen von Videos. Dabei entfallen rund 90 Prozent auf Youtube, wo – anders als bei Instagram, TikTok und Facebook – auch auf längere Formate gesetzt wird.

Werbung bei YouTube: Sichtbarkeit über die Video-Plattform erzeugen

Werbung bei YouTube: Sichtbarkeit über die Video-Plattform erzeugen

Laut YouTube wurden im Jahr 2021 weltweit täglich eine Milliarde Stunden Videoinhalte auf YouTube angesehen. Auch in Deutschland wird YouTube von 49 Millionen Nutzern mindestens einmal im Monat genutzt. Nach der Suche bei Google ist die Suche bei YouTube die Zweitmeistgenutzte. Wie Sie die Video-Plattform für Ihr Marketing nutzen können.

Warum sich Instagram für Ihre Unternehmens­kommunikation lohnen kann

Warum sich Instagram für Ihre Unternehmens­kommunikation lohnen kann

Schnell ein Bild oder ein Video aufnehmen, Filter drüber, Hashtag dazu – fertig ist der Instagram Post. Im Prinzip richtig, aber deutlich zu kurz gesprungen, denn Instagram bietet Nutzern und Unternehmen heute deutlich mehr. Das bedeutet aber auch, dass es mehr Vorbereitung braucht, um das vor allem bei jüngeren Nutzern beliebte Netzwerk zu verstehen.

Facebook-Werbung: Wie wir Sie als Agentur aus Hameln unterstützen können

Facebook-Werbung: Wie wir Sie als Agentur aus Hameln unterstützen können

Trotz einer steigenden Zahl an Konkurrenten ist Facebook auch 2022 noch die absolute Nummer Eins unter den Social-Media-Plattformen. Mit mehr als 1,9 Milliarden [1] täglichen Nutzern, davon über 300 Millionen in Europa, kann der Facebook kein anderer Service auch nur annährend das Wasser reichen. Wir als Strategie- und Kreativagentur mit Sitz in Hameln können Sie rund um Facebook-Werbung unterstützen.

Verständlich erklärt: Was sind eigentlich Native Ads?

Verständlich erklärt: Was sind eigentlich Native Ads?

Es war so einfach früher. Anzeigen wurden nach Millimetern verkauft. Mit Bild? Dreispaltig, Seite 3, danke. Das war’s. Es war leicht zu erklären und leicht zu verstehen. Heute funktioniert Werbung anders, die Möglichkeiten neue Kunden zu erreichen sind vielfältiger geworden. Das kann verwirrend sein, weil sich neben der klassischen Printwerbung viele weitere digitale Werbeformen etabliert haben. Zu Ihnen gehören auch die Native Ads…

Lassen Sie uns ins
Gespräch kommen!

Kostenlos und unverbindlich. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Datenschutz